Anzeigenformate in der Bildersuche

Shoppable Ads – Google testet neue Anzeigenformate in der Bildersuche

Mit gesponserten Anzeigen in Google können Werber bereits gezielt Käufer ansprechen. Google bietet ihnen nun eine neue Möglichkeit, um mit Verbrauchern in Kontakt zu treten. Die Shoppable Ads sind Anzeigenformate in der Bildersuche, die es ermöglichen, Bilder direkt mit Produktnamen und Preisschildern zu versehen. Werber können mehrere Produkte innerhalb einer gesponserten Anzeige in den Suchergebnissen von Google markieren.

Wie funktionieren die neuen Anzeigenformate?

Fahren Benutzer mit dem Cursor über eine gesponserte Anzeige mit einem Preisschild, sehen sie, welche Artikel im Bild zum Verkauf stehen. Das Schild enthält den Namen, den Preis und andere Details, wie z. B. “kostenloser Versand” oder “Sonderangebot”. Mehrere Elemente können innerhalb eines gesponserten Bildes markiert werden. Benutzer haben die Möglichkeit, auf ein blaues Symbol in der rechten unteren Ecke zu klicken, um die Details auszublenden und das gesamte Bild anzuzeigen. Derzeit wird das Anzeigenformat in der Bildersuche mit ausgewählten Händlern in den Kategorien “Home Office-Ideen”, “Duschfliesen-Designs” und “Abstrakte Kunst” getestet. In den kommenden Monaten sollen mehr Händler und Kategorien einbezogen werden.

Showcase Shopping- Anzeigenformate in der Bildersuche kommen

Zusätzlich zu den Shoppable Ads hat Google weitere Anzeigenformate in der Bildersuche angekündigt. Showcase Shopping-Anzeigen bieten gesponserte Anzeigen an der Spitze der Suchergebnisse für “ein inspirierenderes und reicheres visuelles Erlebnis”, so Google. Das ultimative Ziel dieser Anzeigenformate in der Bildersuche ist es, den Kontakt zu potenziellen Käufern zu erleichtern. Google enthüllte auch, dass es Händlern nun erlaubt, Produktdaten kostenlos zur Verfügung zu stellen. Google wird diese verwenden, um den Käufern bei der Suche mehr Produktinformationen zu zeigen. Die Anzeigenformate in der Bildersuche helfen Werbern beliebte Marken und Produkte, Trends und Variationen besser zu identifizieren.

Menü