fbpx
Google Shopping optimieren mit diesen Tipps

Google Shopping optimieren mit diesen Tipps

In einer sogenannten Beta-Version können Sie bereits seit ein paar Wochen das Anzeigeformat beim Google Shopping verbessern. Das funktioniert mittels der Comparison Listing Ads, welche das Unternehmen Google speziell für Shopping zur Verfügung stellt.

Von der Neuerung bei Google Shopping profitieren alle Beteiligten

Bereits im März dieses Jahres wurden die Comparison Listings Ads nicht nur vorgestellt, sondern direkt in Form einer Beta-Version zugänglich gemacht. Mithilfe dieses brandneuen Formats können Portale für Preisvergleiche Werbung bei Google schalten – Shopping wird hierdurch nach der Absprache zwischen Händler und Portal optimiert. Durch diese Maßnahme profitieren beide Seiten gleichermaßen. Anhand der Werbung gelangen Kunden direkt auf die Seite des jeweiligen Shops und können dort die Produkte kaufen. Hierzu wird er auf die Landingpage des Anbieters von CSS (Comparison Shopping Services) geleitet, wo er eine breite Auswahl passender Waren findet.

Nutzung von Google Shopping nur mit CSS möglich

Wenn Händler keinen CSS-Partnern haben, sind die neuen Möglichkeiten beim Shopping nicht verfügbar. Nur die Zusammenarbeit mit einem solchen Partner ermöglicht den Betreibern von Shops einen indirekten Zugang. Wer hier nicht mitzieht, der könnte den Kontakt zu Nutzern verlieren und das wäre fatal im Hinblick auf die Reichweite. Am CLA-Programm teilhaben können all jene Händler, die bereits einen CSS-Partner haben oder sich zeitnah einen solchen Partner suchen. Am Beta-Programm können allerdings nur die teilnehmen, die von Google explizit eingeladen wurden.

Hohe Qualität der Daten beim Shopping ausschlaggebend

Potenziellen Kunden werden mittels CLA diverse Produktgruppen angezeigt. Sie können sich für eine Sparte entscheiden und werden anschließend direkt zu der Website des CSS-Anbieters weitergeleitet. Dort können Sie sich die entsprechenden Händler ansehen und eine Kaufentscheidung treffen. Händler sollten darauf achten, dass der CSS-Anbieter eine hohe Datenqualität anbietet und alle verfügbaren Technologien nutzt. Nur so kann das Shopping noch effektiver gestaltet werden. Auch die Qualität des Feeds ist ausschlaggebend, um möglichst alle Produkte via CLA zu bewerben.

Den richtigen CSS-Partner für Google Shopping finden

Das optimierte Shopping bei Google funktioniert nur, wenn der richtige CSS-Partner gewählt wird. Je weniger Klicks bis zu einem Kauf erforderlich sind, umso besser. Außerdem sollten Händler darauf achten, dass der Preisvergleich besonders nutzerfreundlich und übersichtlich ist. Das animiert zum Kaufen und weckt das Vertrauen der Kunden.

Menü