Google Suchergebnisse: Längere Kurzbeschreibungen

Google Suchergebnisse: Längere Kurzbeschreibungen

Dass Google immer wieder an der Länge der Kurzbeschreibungen für Suchergebnisse feilt, ist längst kein Geheimnis mehr. Wann und in welchem Ausmaß der US-Konzern dies allerdings vornimmt, ist nach wie vor ein gut gehütetes Geheimnis. Einige Nutzer aus den USA wollen nun bemerkt haben, dass Google Suchergebnisse mit einem Beschreibungstext von 70 Zeichen zulässt bzw. im Ranking korrigiert.

Google: “Wir haben kürzlich Änderungen vorgenommen”

Wie der Tech-Blog “Search Engine Roundtable” direkt von Google erfahren will, seien “kürzlich Änderungen” vorgenommen worden. Grund dafür sei nach Aussage des Unternehmens, dass sowohl nützlichere als auch deskriptivere Snippets zur Verfügung gestellt werden können. Auf diese Weise sollen Google Suchergebnisse für den Nutzer hinsichtlich ihrer Relevanz besser einschätzbar sein. Das Ergebnis ist, dass die Snippets im Durchschnitt etwas länger ausfallen.

Unterschiedliche Textlängen auch in Deutschland festgestellt

Die Neuerung für Google Suchergebnisse beschränkt sich jedoch nicht nur auf den US-amerikanischen Markt. In Deutschland haben ebenfalls zahlreiche Nutzer festgestellt, dass die bisherige Textlänge für Kurzbeschreibungen von 144 Zeichen langsam anstieg. Seit Ende November 2017 können Google Suchergebnisse bis zu 182 Zeichen enthalten. Gegen Ende Oktober hatte Google für seine Suche die automatische Ortung von Anwendern eingeführt. Dabei ist es unerheblich, ob eine Suchanfrage über Google.de oder eine andere Domain gestartet wird. Die Sprache sowie die Region werden von diesem Feature berücksichtigt. Alle ermittelten Google Suchergebnisse werden letztendlich nach dem Aufenthaltsort des Anwenders sortiert.

User sind geteilter Meinung

Das zuletzt durchgeführte Update für Google Suchergebnisse bzw. Snippets scheint noch nicht das Ende zu sein, wie einige Experten vermuten. Sicher ist hingegen, dass die Textlängen einen wesentlichen Einfluss auf das Ranking haben werden. Mittlerweile erörtern Google-Fans auf der ganzen Welt die Frage, ob die Vergrößerung der maximalen Zeichenanzahl tatsächlich eine Verbesserung oder ein Rückschritt ist.

Kritiker bemängeln zum Beispiel, dass die Google Suchergebnisse seither wesentlich voller wirken und darüber hinaus wenige übersichtlich seien. Mittlerweile hat Google weitere Neuerungen angekündigt, die sich ebenfalls um das Ranking von Webseiten drehen und im Zusammenhang mit der Textlänge an der einen oder anderen Stelle großen Einfluss geltend machen dürften. Es bleibt abzuwarten, welche weiteren Neuerungen Google für das kommenden Jahr 2018 bereit hält.

Wollen Sie mehr über Suchmaschinenoptimierung in Google erfahren? Dann lassen Sie sich von uns kostenlos und unverbindlich beraten.

Menü