SEO-Traffic

Ihr SEO-Traffic ist zu niedrig? Häufige Gründe dafür sind folgende

Wenn der erhoffte SEO-Traffic auch bei frisch optimierten Seiten nicht wie geplant zustande kommt, können dahinter gleich mehrere Gründe stecken. Dieser Beitrag zeigt, welche vielfältigen Ursachen hinter zu niedrigem SEO-Traffic stecken können.

Darum entsteht kein SEO-Traffic

Damit SEO-Traffic entstehen kann, müssen Nutzer der Suchmaschine Google zunächst einmal den Lin kauf Ihre Webseite in der Suchergebnistrefferliste, kurz SERP, klicken und auf die dahinter liegende Webseite gelangen. Dieser organische Traffic ist deswegen so beliebt, weil er allein aus dem Antrieb des Nutzers entsteht, wodurch sichergestellt wird, dass er ein hohes Interesse am eingegebenen Suchbegriff besitzt. Bis es jedoch soweit kommt, gibt es für Unternehmen, die sich SEO-Traffic wünschen, zahlreiche Hürden zu meistern. Folgende vier Gründe sorgen für niedrigen oder ausbleibenden SEO-Traffic

Seite nicht auffindbar

Eine Webseite kann nur dann in den Suchergebnistreffern erscheinen, wenn sie von Google auch durch einen Bot gecrawlt wurde. Hier verbirgt sich bereits die erste Fehlerquelle für geringen oder gar keinen Traffic. Denn in manchen Fällen ist es dem Google Bot unmöglich, eine Webseite zu crawlen. Dann kann diese weder indexiert werden, noch ein Ranking zugewiesen bekommen. Weil sie überhaupt nicht in den Suchergebnissen auftaucht, kann auch kein SEO-Traffic entstehen. Mit dem URL Inspection Tool direkt von Google lässt sich schnell herausfinden, ob die fraglichen Seiten gecrawlt wurden.

Optimierung ganz frisch

Sie haben eben erst eine aufwändige Optimierung umsetzen lassen, der Traffic zeigt aber immer noch nicht die gewünschten Ergebnisse? Weil Google immer etwas Zeit benötigt, um frisch optimierte Webseiten auch tatsächlich zu crawlen, können Tage, Wochen oder sogar Monate vergehen, bis die neue Optimierung auch tatsächlich zu mehr Traffic führt. Abhängig von weiteren Faktoren, wie URL-Struktur, interne Verlinkungen, Domain-Autorität und weitere kann der gewünschte höhere SEO-Traffic tatsächlich auf sich warten lassen, ohne dass ein Fehler vorliegt.

Keywords sorgfältig wählen

Damit Ihre Zielkunden auch zu SEO-Traffic auf Ihrer Webseite werden können, ist die richtige Keywordauswahl entscheidend. Unternehmen, die bei ihrer Strategie für mehr Traffic allerdings nur auf die stark umworbenen „Buzz-Keywords“ setzen, haben es sehr schwer, sich gegen die oftmals übermächtige Konkurrenz durchzusetzen. Dann kann es trotz frischer Optimierung sein, dass nur wenig oder überhaupt kein Traffic zustande kommt, weil alle Interessenten zunächst auf die besser rankenden Mitbewerber-Links klicken. Für mehr Traffic lohnt sich eher eine Mischung aus Keywords, die ein hohes Suchvolumen mitbringen und sinnvollen Longtails. Hier spielen deutlich weniger Mitbewerber mit und erhöhen dadurch Ihre Chance auf eine gute Platzierung – und dadurch mehr Traffic.

Inhalte überarbeiten

Nicht immer liegt es an der Optimierungsstrategie, wenn kein Traffic zustande kommt. Nicht selten verstecken sich hinter diesem Problem auch inhaltliche Schwächen der Webseite. Da Google das Ranking nicht nur nach Keywords, sondern auch nach Relevanz der Inhalte rankt, kann sich eine Überarbeitung lohnen. Wichtig ist dabei auch eine Mitbewerberanalyse. Welche Inhalte spielen dort eine Rolle und kann sich die eigene Webseite damit messen? Wird der User Intent besser erfüllt, steigt langfristig auch der Traffic.

Mehr SEO-Traffic mit webFLEX media

Sie wünschen sich mehr Traffic und wissen nicht so recht, wo Sie beginnen müssen? webFLEX media ist Ihre Agentur für Online-Marketing aus einer Hand. Wir unterstützen Sie mit unseren zahlreichen Leistungen dabei, ihren Traffic zu erhöhen und setzen uns persönlich für Ihren Erfolg ein. Jetzt anfragen und mehr SEO-Traffic generieren!

Menü