fbpx
WordPress Typo 3 Vergleich – Welches Content Management System eignet sich für Sie?

WordPress Typo 3 Vergleich – Welches Content Management System eignet sich für Sie?

Zu den beliebtesten CMS in Deutschland gehören WordPress und Typo3. Beim Aufbau einer Webseite stehen die meisten Nutzer vor der Frage, welches System sich für die eigenen Ansprüche am besten eignet. Hier finden Sie einen WordPress Typo 3 Vergleich. Wer auf einen Programmierer oder eigene Programmierkenntnisse verzichten will und somit Zeit und Geld sparen will, nutzt ein Content Management System. Welches das geeignetste für Sie persönlich ist, erfahren Sie im WordPress Typo 3 Vergleich.

WordPress Typo 3 Vergleich des Designs

Der erste Eindruck einer Webseite wird über das Design bestimmt. CMS stellen dafür Themes bereit. Hier ein WordPress Typo 3 Vergleich im Hinblick auf die Verwendung der Designs. WordPress bietet dem Nutzer viele vorgefertigte und professionelle Themes zur direkten Nutzung. Es sind Vorlagen für alle erdenklichen Inhalte, egal ob Blog oder Unternehmenswebseite, vorhanden. Das Design der Webseite ist dadurch schnell und kostengünstig erstellt. Gefällt die Vorlage nicht, kann sie individuell geändert werden. Typo3 stellt wenige vorgefertigte Themes zur Verfügung. Das System setzt auf die Individualisierung des Designs. Dies ist zeit- und kostenintensiver.

WordPress Typo 3 Vergleich der Sicherheit

Die Sicherheit gegenüber Hackern und die Verfügbarkeit von Updates spielen in der Wahl des CMS ebenfalls eine übergeordnete Rolle – hier ein WordPress Typo 3 Vergleich der Sicherheit. Mit einem weltweiten Marktanteil von rund 60% bietet WordPress die Möglichkeit die Sicherheit zu modifizieren. Typo3 hat einen weltweiten Marktanteil von nur circa 2%. Auch bei Hackern ist es deswegen ein eher unbeliebtes Ziel. Zusätzlich bietet das System dem Nutzer von Anfang an hohe Sicherheitsstandards. Updates sind jedoch im Gegenzug teuer und kosten Zeit.

WordPress Typo 3 Vergleich der Individualität

Damit die Webseite nicht in einer einheitlichen Masse verschwindet, werden dem Nutzer der CMS Erweiterungsmöglichkeiten für die Individualisierung der Webseite geboten. WordPress stellt eine riesige Auswahl an Erweiterungen zur Verfügung.

Die Erweiterungen lassen sich leicht installieren und in die Webseite einbinden. Typo3 bietet hingegen eine kleinere Auswahl. SEO-Tools sind beispielsweise nicht vorhanden. Zudem müssen bereits kleinste Veränderungen, die bei WordPress selbstverständlich enthalten sind als Extension installiert werden. Die Einbindung und die Installation der Erweiterungen fordert unter anderem weiterführende Programmierkenntnisse. Es ergeben sich deutliche Unterschiede im WordPress Typo 3 Vergleich.

WordPress Typo 3 Vergleich der Benutzeroberfläche

Ausschlaggebend für die Entscheidung für oder wider eines CMS ist die Bedienbarkeit der Benutzeroberfläche. Das System von WordPress ist auch für Anfänger leicht zu durchblicken. Auch Erweiterungen und die Suchmaschinenoptimierung benötigen keine Kenntnisse des Programmierens. In nur wenigen Stunden erlernt auch ein Laie die Bedienung von WordPress. Typo3 ist in den Standardeinstellungen ebenfalls von Laien zu bedienen. Suchmaschinenoptimierung und die Einbindung von Erweiterungen erfordern jedoch professionelle Kenntnisse. Eine Einarbeitung kann somit Tage dauern. Auch hier sprechen die Vor- und Nachteile des WordPress Typo 3 Vergleich für sich.

Menü